geboren am 6. April 1954 in Bern
   
  Heute traf ich Leute im Zug, im Garten und am See. La Corbière gibt mir die Gelegenheit für drei Wochen losgelöst vom Alltag ein Experiment zu machen. Einen Baum mit rosarotem Stamm könnte man auch malen.

Ich versuche dies aber mit Stoffbahnen eins zu eins umzusetzen. Mein Werk ist Malerei und Bildhauerein in einem, eine Arbeit mit den Elementen, mit dem Wind der Räume formt.

Seit 1986 bin ich künstlerisch tätig. Bereiche wie Theaterregie, Bodypainting, Performance, Malerei, Bildhauerei interessieren mich und immer wieder habe ich versucht, im Sinn vom erweiterten Kunstbegriff von Beuys, Erlebnismomente für Menschen zu schaffen.

Was wärst Du heute gern gefragt worden? Reichen Hunderttausend?